Skip to main content

Playstation VR Test

Playstation VR Test – Virtual-Reality-Brille von Sony im Testbericht

In der Gamer-Szene wird häufig diskutiert, ob Virtual-Reality-Gaming die nächste Epoche des Gaming-Zeitalters ist. Die Meinungen spalten sich und was der Markt um die VR-Brillen bisher zu bieten hatte, schlägt einem nicht wirklich vom Hocker. Nette Spielereien aber mehr auch nicht. Ändern soll sich das ganze mit der Virtual-Reality-Brille von Sony. Der Hersteller möchte mit seinem Projekt in diesem Bereich neue Maßstäbe setzen und den Markt revolutionieren. Wir der derzeitige Stand der VR-Brille von Sony aussieht, erfährst du in diesem Playstation VR Test. Des weiteren erhältst du hier auch alle sonstigen wichtigen Informationen auf einen Blick!

Playstation VR Test: erste Meinungen zur Brille

Erste Playstation VR Tests waren bereits im April diesen Jahres möglich. Hier hat man das erste mal einen Eindruck bekommen, was das Gerät so zu bieten haben wird. Vor allem die anfängliche Spieleauswahl hat im Test überzeugt. Hier waren diverse Spiele dabei und für jeden etwas dabei. Vor allem das Spiel Until Dawn hat im Playstation VR Test eine starke Atmosphäre erzeugt und angedeutet, welche Atmosphäre man mit so einer Brille erreichen kann. Des weiteren ist ein sehr positiver Aspekt aus diversen Testberichten der günstige Preis. Sony bietet zwar mit seiner Brille nicht die beste Technik, dafür aber wahrscheinlich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt. Jedoch gibt es noch etwas Zusatzkosten. Denn man benötigt eine Kamera und Move-Controller, welche ungefähr noch mal zusätzlich zum 100-150 Euro kosten. Gebraucht erhält man diese natürlich weitaus günstiger.

Einen noch besseren Ausblick auf das Endergebnis hat man beim Playstation Virtual Reality Test der diesjährigen Gamescom bekommen. Hier sind einige Aspekte aus dem ausführlichen Testbericht:

Trage Komfort

Die VR-Brille ist laut Testern sehr bequem und wesentlich angenehmer zu tragen als einige Modelle der Konkurrenz. Der Vorteil bei der Brille von Sony ist, dass diese mittels eines Gurtes um den Kopf befestigt wird und die Technik sich vor dem Gesicht abspielt. Diese drückt aber kaum auf das Gesicht, wie es teilweise bei anderen Modellen der Fall ist, welche unter anderem rote Abdruckstellen hinterlassen. Auch die Anpassungsmöglichkeiten sind bei der Brille sehr gut, sodass man die Brille einfach an die jeweilige Kopfform anpassen kann.

Bild- und Videoqualität

Bei der Videoqualität haben die Testpersonen im PS VR Test deutlich schwächere Ergebnisse erwartet, da der Preis im Vergleich zu anderen Virtual Reality Brillen wirklich sehr günstig ist. Wenn man für Kamera und Move-Controller ein günstiges Angebot erwischt, erhält man hier ein vollwertiges Komplettsystem für unter 500€, was andere Hersteller preislich nicht zu bieten haben. Die Videoqualität war im Test sehr überzeugen und vor allem auch flüssig. Auch Detail- und Nahaufnahmen waren sehr beeindruckend. Rein optisch ist zwar nicht alles perfekt aber die Grafik kann definitiv eine gute Atmosphäre vermitteln.

Atmosphäre und Praxis beim Spielen

Die Testpersonen im Playstation VR Test sind von dem Spielen extrem beeindruckt. Vor allem bei Spielen wie Drive Club wird ein unglaublich atmosphärisches Gefühl vermittelt. Wenn die Autos einen überholen ist das schon einzigartig. Aber auch Spiele wie Batman sind sehr beeindruckend. Inhalte die man sonst aus vorherigen Spielen kannte werden in einer ganz neuen Form präsentiert und machen das Gaming mit der Playstation VR Brille einzigartig. Beim beklettern des Mount Everest ist es zwar noch nicht ganz so, dass man wirklich Höhenangst hat, die Ergebnisse sind aber im großen und ganzen wirklich sehr vielversprechend. Eindrücke und weitere Meinungen aus dem Playstation VR Test erhältst du in diesem Video:

FAQ: wichtigsten Fragen zur VR-Brille von Sony

In diesem kurzen und überschaubaren FAQ möchten wir die häufig gestelltesten Fragen rund um die Sony Virtual Reality Brille beantworten. Falls deine Frage nicht dabei gewesen sein sollte, einfach ab in die Kommentare damit. Wir gehen auf alle Fragen ein und versuchen dir diese mit unserem Wissen so gut es geht zu beantworten.

Wann kommt die Sony VR-Brille?

Die Virtual Reality Gaming-Brille von Sony soll noch dieses Jahr erscheinen. Der Release ist im Oktober geplant – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Voraussichtliches Erscheinungsdatum wird der 13. Oktober 2016 sein. Bis dahin kannst du die Brille bereits schon vorbestellen.

Wo gibt es die Brille zu kaufen?

Die Brille wird so ziemlich bei allen großen Handelsmarken zu kaufen sein. Bereits jetzt kann man die Brille schon bei Online-Plattformen wie z.B. Amazon vorbestellen. Aber auch die Internetseiten von Saturn oder z.B. Mediamarkt bieten die Möglichkeit, die Brille bereits jetzt schon vorzubestellen. Die Brillen werden aber natürlich auch offline in diesen Läden erhältlich sein.

Was wird die Brille kosten?

Einen genauen Preis kann man nur erahnen oder man vertraut auf die Ankündigungen von Sony, auf welche man sich in der Regel natürlich verlassen kann. Voraussichtlich wird die Brille um die 400€ kosten. Ein stolzer Preis, jedoch ist die Technik auch unverwechselbar und das beste Modell auf dem Markt, wenn es um das Gaming mit der Playstation 4 geht!

Sind Spiele im Lieferumfang enthalten?

Vollwertige Spieletitel, groß angekündigte Spieletitel wie z.B. Batman werden natürlich nicht im Lieferumfang enthalten sein. Zumindestens nicht in der Standard-Version. Allerdings sind hier natürlich Bundles denkbar. In der Standard-Version soll aber eine Demo enthalten sein, auf welcher z.B. kleine Spiele enthalten sind wie ein Job-Simulator. Aber auch größere Spieletitel kann man zumindest anzocken. Hier ist beispielsweise ein Teaser für Resident Evil 7 angekündigt. Insgesamt sollen auf der Demo-Disc bis zu 18 Spiele erhältlich sein.

Wie viel Platz benötigt man, um zu spielen?

Eine nicht ganz unwichtige Frage ist, wie viel Platz man für das Spielen benötigt. Denn für die meisten Titel wird man wahrscheinlich stehen müssen und sich frei bewegen können. In einem kleinen Zimmer, wo kaum Bewegungsfreiheit herrscht, kann das Spielen schwierig werden. Laut Spekulationen sollte man ca. eine Fläche von 3 mal 1,9 Metern benötigen. Zusätzlich muss man mindestens ca. 60 Zentimeter von der Kamera entfernt sein.

Wird es die Playstation VR Brille auch für den Computer geben?

Das steht noch nicht ganz fest. Zumindest ist kein bekanntes Erscheinungsdatum zu dieser Thematik bekannt. Aber es ist grundsätzlich nicht ganz ausgeschlossen, dass es die VR-Brille auch für den Computer geben wird. Laut Medienberichten wurde bereits eine Veröffentlichung seitens Sony für den Computer-Markt in Erwägung gezogen.

Fazit zum Playstation VR Test

Die ersten Eindrücke aus dem Playstation VR Test sind bereits schon mal beeindruckend. Es ist unglaublich wie weit es die Technik mittlerweile geschafft hat und die Ergebnisse sind nicht zu vergleichen mit den bisherigen Entwicklungen im Bereich VR-Gaming. Die Spielewelt sieht atemberaubend aus und hier wird man sicherlich einige Stunden mit einer Menge Spaß verbringen. Vor allem sind das die ersten Entwicklungen bezüglich der VR-Brille von Sony. Wer sich beispielsweise damals teilweise die erste Spiele der Playstation 3 angeschaut hat und diese am Ende mit GTA 5 verglichen hat, der wird wissen worauf wir hinaus wollen. Es ist sicherlich noch viel Luft nach oben. Doch die ersten Ergebnisse im Playstation VR Test sehen sehr vielversprechend aus!

 

Playstation VR Test
Hinterlasse ein Feedback


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *